15.09.2020

Ausleuchten Bahnhof Bühl

Gemeinsam mit dem Notfallmanagement der Deutschen Bahn führte das THW Bühl am 15.09.2020 eine unangekündigte Einsatzübung am Bahnhof in Bühl durch. Im Szenario wurde angenommen, dass es durch einen technischen Defekt zu einem Ausfall der kompletten Beleuchtung im Bereich des Bahnhofs Bühl gekommen sei. Die Aufgabe des THW bestand darin die Verkehrsflächen am Bahnhof, auf den Bahnsteigen, in den beiden Unterführungen sowie die Zugänge von allen drei Seiten auszuleuchten.

Da der Bahnbetrieb während der Übung nicht eingestellt wurde, erfolgte der Aufbau bei noch eingeschaltener Beleuchtung. Erst nach dem Abschluss des Aufbaus wurde die eigene Beleuchtung des Bahnhofs abgeschalten um den Erfolg der Maßnahmen beurteilen zu können.

Ziel der Übung war es festzustellen, ob wir den Bahnhof mit unserer Ausstattung komplett Ausleuchten können und wie wie wir die Anfahrt zu der Einsatzstelle von zwei Seiten mit zahlreichen Baustellen und Sperrungen im Stadtgebiet gestalten.

Diese erste gemeinsame Übung mit dem Notfallmanagement verlief sehr zufriedenstellend. Der neue Lichtmastanhänger PKW konnte seine Qualitäten unter Beweis stellen und auch die recht neuen Flächenleuchten zeigten ihre Vorteile durch den geringen Stromverbrauch. Es zeigte sich aber auch, dass die 1.000 Watt Strahler an vielen Stellen zu Blendungen führten und wir noch diverse Verbesserungen bei Transport der Ausstattung herbeiführen müssen um die Kräfteressourcen bei den Helferinnen und Helfer schonen zu können.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: