23.10.2015, von TvD

ICAO-Übung des Baden-Airpark

Am Samstag nahm das THW Bühl an der ICAO-Übung des Baden-Airpark teil. Gemäß der Alarm- und Ausrückordnung wurde diverse Rettungskräfte von DRK, Feuerwehr und THW alarmiert. In dem vorbereiteten Szenario war ein Flugzeug auf dem Flugvorfeld in einen Bus gefahren. Insgesamt waren knapp 40 Personen betroffen. Diese wurden von DRK und THW Offenburg gestellt.

Insgesamt rückten 19 Kräfte unseres Ortsverbandes mit fünf Fahrzeugen zum Baden-Airpark aus. Nach der Sammlung im Bereitstellungsraum fuhren die Kräfte geführt von einem Lotsenfahrzeug über das Rollfeld zur Einsatzstelle.

Nach einer Erkundung durch unseren Zugführer ergänzte er mit seinem Zugtrupp im Mannschaftstransportwagen die Einsatzleitung vor Ort.

Die Helfer der Bergungsgruppen erhielten die Aufgabe, den Bereich um den Unfallort und die Verletztensammelstelle großflächig auszuleuchten. Hierfür kamen die Lichtmasten von GKWI, GKWII und Lichtmastanhänger sowie Stative mit Scheinwerfern zum Einsatz.

Die Helfer der Fachgruppe Ortung unterstützten die Kräfte des DRK beim Transport, der Betreuung und der Übergabe von Verletzten an der Sammelstelle.

Zum Übungsabschluss gab es im „Alten“ Terminal Verpflegung für die eingesetzten Kräfte, die Darsteller, Organisatoren und Beobachter.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: