29.04.2020, von TvD

Unfall durch Fahrstreifenwechsel

Am Mittwoch wurden die Kräfte des THW Bühl zu einem Unfall auf die Autobahn alarmiert. Zwischen dem Rasthof Bühl und der Anschlussstelle Baden-Baden war es in Fahrtrichtung Nord zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Der Unfall wurde vermutlich durch einen fehlerhaften Fahrstreifenwechsels ausgelöst, bei dem ein Kleinwagen mit einen LKW mit Anhänger kollidierte, worauf beide Fahrzeuge die Kontrolle verloren und gegen die Schutzplanke am Seitenstreifen prallten. Der Kleinwagen prallte zuvor noch in die Mittelbetonwand von der er nach rechts abgewiesen wurde. Der Unfallverursacher musste schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten mussten die rechte und mittlere Fahrbahn gesperrt bleiben. Zeitweise wurden zur Spurenaufnahme auch der linke Fahrstreifen gesperrt werden.

Zu unseren Aufgaben zählte die Absicherung der Unfallstelle mittels Warntafel und Pylonen sowie die Warnung vor dem Stauende.

Neben der Feuerwehr Bühl, waren auch die Polizei, der Rettungsdienst, der Rettungshubschrauber der DRF, die Autobahnbetreibergesellschaft, Bergungsunternehmen und die Ölspurreinigung vor Ort.

Leider wurde auch diesmal wieder keine ordentliche Rettungsgasse gebildet. Die Polizei wurde entsprechend tätig und zeichnete die Verstöße mit Videokamera auf.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: