15.06.2019, von TvD

Dachstuhlbrand Baden-Baden

Am frühen Samstagmorgen kam es zu einem Brand im Dachgeschoss eines Wohn- und Geschäftsgebäudes am Sonnenplatz in Baden-Baden. 

Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr Baden-Baden stand bereits der komplette Dachstuhl des denkmalgeschützten Gebäudes in Vollbrand. Die Bewohner des Brandgebäudes hatten sich bereits selbstständig in Sicherheit gebracht. Etwa 30 Personen aus den direkt angrenzenden Gebäuden mussten durch die Kräfte in Sicherheit gebracht werden. Neben der Durchsuchung der Gebäude war ein weiterer Schwerpunkt der ersten Stunde die Verhinderung der Brandausbreitung auf die Nachbargebäude mittels Riegelstellung aus zwei Drehleitern. Im Laufe des gesamten Vormittags fanden umfangreiche Brandbekämpfungsmaßnahmen mit Unterstützung zahlreicher Kräfte statt.

Das THW Baden-Baden wurde bereits kurz nach Einsatzbeginn alarmiert. Die Kräfte aus Bühl wurden gegen 13:30 Uhr zur Unterstützung angefordert. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich auch die Kräfte des THW Rastatt bereits auf Anfahrt zur Einsatzstelle. Aufgabe der THW Ortsverbände waren Baufachberatung und Beurteilung der Gebäudestatik, Pumparbeiten im Keller, Überwachung der Gebäudebewegungen mittels Einsatzstellensicherungssystem (ESS), Beräumen des Daches zur Verkehrssicherung, Bergung wichtiger Unterlagen und wertvoller Gegenstände, Eigentumssicherung der geöffneten Wohnungen, Sicherung und Abstützen der Giebelwände sowie die Sicherung loser Dachteile.

Während der Brandbekämpfung kamen Kräfte der Wehren aus Baden-Baden inkl. aller Abteilungen, Bühl, Bühlertal, Gernsbach, Iffezheim, Kuppenheim, Rastatt, Rheinmünster, Sinzheim und der Werksfeuerwehr Mercedes-Benz sowie ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Betreuung und Versorgung der Betroffenen und der Einsatzkräfte wurde durch das DRK sichergestellt. Aufgrund der Einsatzmaßnahmen mussten Teile der Innenstadt durch die Polizei gesperrt werden. Ins

Aus Bühl waren 9 Helferinnen und Helfer mit GKW und MzKW bis kurz vor 20 Uhr im Einsatz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: